You are here:
GIBS » Schule » Über » Schulprofil
Last change: 22.07.2014

Mission Statement

1. Discovery Learning

Using a wide range of learning strategies to acquire skills and academic knowledge as a basis for life-long learning.

2. Personal Responsibility

Developing autonomy and team qualities through taking responsibility for one`s actions.

3. Language Proficiency

Teaching, learning and communicating in several languages.

4. International Character

Encouraging respect for cultural diversity.

5. Critical Thinking

Developing critical awareness and constructive ways of dealing with criticism of oneself and the world at large.

Schulprofil

Die GIBS ist ein bilinguales Gymnasium (Deutsch – Englisch) für SchülerInnen der Altersstufe 10-18, in dem zur Zeit über 560 SchülerInnen von über 50 LehrerInnen unterrichtet werden. Das Team wird verstärkt durch Fremdsprachen-assistentInnen und Co-teachers für Englisch, Französisch und Spanisch. Die Unterrichtssprache ist Englisch in Form der sogenannten “aufgeklärten Einsprachigkeit”. Dies bedeutet, dass der Unterricht grundsätzlich auf Englisch stattfindet, bei Verständnisschwierigkeiten jedoch auch Deutsch verwendet wird. Nach einer Intensivphase während der ersten drei Monate in der 1.Klasse werden den SchülerInnen jene grundlegenden Sprachkenntnisse des Englischen vermittelt, die es ihnen ermöglichen am weiteren Unterricht aktiv teilzunehmen. In weiterer Folge unterstützt der Englischunterricht, wenn nötig, die anderen Gegenstände im sprachlichen Bereich. In der 7. Klasse wird der Geschichteunterricht auf Französisch durchgeführt.
Vor allem in den ersten fünf Schuljahren tragen fächerübergreifende Projekte zusätzlich zum Spracherwerb bei. Von der 6. bis zur 8. Klasse werden die Vernetzung bzw. Vertiefung des Unterrichts durch das Oberstufenkurssystem gewährleistet.
Für SchülerInnen aus dem nicht deutschsprachigen Ausland wird Deutsch als Fremdsprache unterrichtet. Die Beurteilung kann nach § 18/12 des Schulunterrichtsgesetzes erfolgen. Das heißt, die SchülerInnen wählen, ob sie Deutsch oder Englisch als ihre erste Sprache angeben und dem entsprechend beurteilt werden wollen.

Auslandsfahrten Click to openClick to close

Die Schule ist bemüht, Austauschprogramme mit SchülerInnen aus Ländern, deren Landessprachen an unserer Schule unterrichtet werden, zu organisieren. Wenn das nicht möglich ist, werden Auslandsreisen mit Unterricht an Sprachschulen und Unterbringung bei Gastfamilien angeboten. Es bleibt jedoch nach wie vor unser Ziel, Schulen in englisch-, französisch- und spanischsprachigen Ländern für langfristige Kontakte zu finden.
  • 5.Klasse: Frankreich oder französische Schweiz
  • 6.Klasse: USA/Canada/Großbritannien
  • 7.Klasse: Spanien bzw. Rom

Berufsorientierung Click to openClick to close

Berufsorientierung ist ein wesentlicher Teil des Unterrichts in den 3.
und 4. Klassen, besonders in den Fächern Deutsch, Religion, Englisch und Geographie. Im Rahmen von Einzel- und Gruppenarbeiten sollen sich die SchülerInnen über ihre Begabungen und Fertigkeiten im Klaren werden.
In der Oberstufe werden Elective Courses angeboten, die sich mit der Arbeitswelt auseinandersetzen und den SchülerInnen bei ihren Entscheidungen bezüglich ihrer späteren Berufslaufbahn helfen.

Interkulturelle Projekte Click to openClick to close

Die Schulleitung und das gesamte LehrerInnenteam sind stets um internationale Kontakte bemüht, die einerseits in EU Projekten und andererseits in gegenseitigem Schüleraustausch zum Tragen kommen. Es haben bereits einige Comenius-Projekte innerhalb der EU erfolgreich stattgefunden.
Aktuelles Projekt;
  • “Rencontres Interculturelles”, a project together with ” Lycée Idéal”(Nabeul), Tunisia, promoted by “Internationale Schulnetzwerk” of the Austrian Ministry of Education (bm:uk).
    Download: Ich – Du – Wir  (brochure by Interkulturelles Zentrum)
    Recontres Interculturelles (brochure by Interkulturelles Zentrum)
    Recontres Interculturelles (video/slide show)

    Arbeitsthemen

    • 2012 Autonomes Lernen – Reflexionsarbeit anhand von EPOSA an der Gastgeberschule Lycée Idéal
    • 2011:Démocratie participative an der Gastgeberschule Lycée Idéal
    • 2010: Dialogue interreligieux an der Gastgeberschule GIBS

Folgende Projekte wurden bereits durchgeführt:

  • Our cultural and social diversity in Europe“ an dem Schulen aus folgenden Ländern beteiligt sind: Österreich (GIBS), Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Holland, Island, Rumanien und Türkei.
  • Volcanoes (Island, Deutschland, Italien)
  • Unterricht an der Unterstufe  (England, Ungarn, Frankreich)
  • Ausgrenzung in einem Europa ohne Grenzen

Kurssystem Click to openClick to close

In der Oberstufe (6.-8. Klassen) gibt es seit dem Schuljahr 1999/2000 ein Kurssystem, das einerseits der Forderung nach Allgemeinbildung des Österreichischen Gymnasiums entspricht, andererseits aber auch den SchülerInnen die Möglichkeit bietet, individuelle Interessensschwerpunkte zu setzen. Zudem können die SchülerInnen die Wahl ihrer Kurse auf ihre zukünftige berufliche Laufbahn ausrichten. Bei der Auswahl der Kurse werden die SchülerInnen von TutorInnen beraten.

Naturwissenschaften und kreative Fächer Click to openClick to close

Unser neu renoviertes Gebäude bietet auch für die naturwissenschaftlichen und kreativen Fächer ansprechende Arbeitsräume mit modernster Ausstattung  und schafft somit ausgezeichnete Voraussetzungen für einen attraktiven Unterricht.

Schlüsselqualifikationen Click to openClick to close

In allen Unterrichtsfächern, besonders aber in den Kursen Rhetorik,
Wissenschaftliches Arbeiten, Computing und Business erwerben die SchülerInnen Schlüsselqualifikationen, wie Arbeiten im Team, Time-management, Entwicklung von Konfliktlösungsstrategien, Präsentieren, Projektmanagement und Umgang mit neuen Medien. Welche Lernstrategien in den einzelnen Jahrgängen und Unterrichtsfächern erarbeitet werden, ist in Form eines speziellen „Lehrplans“ festgehalten.

Schulklima Click to openClick to close

Unser Ziel an der GIBS ist ein harmonisches Schulklima, basierend auf gegenseitigem Verständnis und Respekt, um dadurch eine möglichst positive Lehr- und Lernatmosphäre zu schaffen. Die LehrerInnen an unserer Schule arbeiten mit hoher Motivation und großem Engagement und erwarten das Gleiche von den SchülerInnen. Dadurch soll ein hohes Maß an Qualität und Erfolg gewährleistet werden. Von unseren SchülerInnen erwarten wir darüber hinaus Disziplin, was ihr Verhalten in der Schule und den Umgang mit Schuleigentum angeht.

Das respektvolle Verhalten allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft gegenüber bildet die Grundlage für unsere Schulregeln.

SchülerInnen, die ihren Pflichten nicht nachkommen oder das Schulklima durch unkooperatives Verhalten stören und auch auf Gespräche mit LehrerInnen, in denen allfällige Probleme angesprochen werden, nicht reagieren, müssen sich darüber im Klaren sein, dass sie mit Konsequenzen zu rechnen haben.

Schulversuche Click to openClick to close

  • Ab der dritten Klasse Französisch oder Spanisch als 2. Fremdsprache
  • Ab der fünften Klasse Wahlmöglichkeit zwischen Französisch, Latein, Russisch und Spanisch
  • Die SchülerInnen müssen im Rahmen der Reifeprüfung ihre Kompetenz in beiden Zielsprachen (Deutsch und Englisch) nachweisen.

Soziales Lernen Click to openClick to close

Im ersten Jahrgang hat sich das Modell der „companions“, in dem ältere, erfahrenere SchülerInnen die „Neuankömmlinge“ betreuen, bewährt.
Wir empfinden die kulturelle Vielfalt an unserer Schule als Bereicherung. Dies spiegelt sich in unserem Schulalltag wider, besonders aber im respektvollen Umgang miteinander.
Wöchentliche Konferenzen der Klassenlehrerteams, guter Kontakt zu den Eltern, aber auch die Arbeit mit den SchülerInnen in der Klasse schaffen die besten Voraussetzungen für ein positives Lern- und Arbeitsklima.

Sport Click to openClick to close

Im Zuge der Renovierung wurden auch der Turnsaal und die angeschlossenen Nebenräume neu gestaltet und großzügig ausgestattet.

Unterrichtsmethoden Click to openClick to close

Der Unterricht an der GIBS zeichnet sich durch ein besonders vielfältiges Angebot an Unterrichtsmethoden aus. Entsprechend den Grundsätzen des neuen österreichischen Lehrplans bilden Projekte und fächerübergreifender Unterricht einen wesentlichen Schwerpunkt. Offenes Lernen, workshops, portfolios und response journals fördern darüber hinaus die Selbsttätigkeit unserer SchülerInnen. Die LehrerInnen reflektieren in wöchentlichen Teamsitzungen ihre Methoden und tauschen Ideen aus.

Unverbindliche Übungen Click to openClick to close

Die Angebote richten sich in erster Linie an SchülerInnen der Unterstufe.
  • Chor (Junior & Senior)
  • Fußball
  • Basketball
  • Darstellendes Spiel (auf Englisch)
  • Schreiben am PC
  • DaF: Deutsch als Fremdsprache für Grundstufe, Mittelstufe und Fortgeschrittene

Veröffentlichungen und öffentliche Veranstaltungen Click to openClick to close

Jahresbericht:
Arbeiten, Aktivitäten und wesentliche Ereignisse im laufenden und jeweils vergangenen Schuljahr werden in einem Jahresbericht festgehalten. Eine Gruppe von LehrerInnen bildet das Redaktionsteam, das interessante Beiträge von SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern sammelt und veröffentlicht

Aktuelle Berichte aus dem schulischen Alltag:

Die Homepage der Schule bietet immer einen aktuellen Überblick über die Geschehnisse an der  GIBS im Laufe des Schuljahres.

Feste und Feiern an der GIBS
  • Weihnachtsfeier
  • Maturafeier
  • Sommerfest
  • Jazzbrunch der 7. Klassen
  • Theateraufführungen, Konzerte, Lesungen, etc.